Donnerstag, 29. September 2016

Midnight Breed

Inhalt:
Vor vielen hundert Jahren mussten die sogenannten Ältesten, auf der Erde notlanden. Da sie die Nahrung, die die Erde besaß nicht verdauen konnten, gewöhnten sie sich an, Menschenblut zu trinken und so begann das Blutbad auf der Erde. Die Ältesten löschten mit ihrem Hunger nach Blut ganze Völker aus, vergewaltigen zahlreiche Frauen. Unter den Frauen, die vergewaltigt wurden, waren auch sogenannte Stammengefährtinnen. Diese Frauen konnten die Samen der Ältesten austragen und so die Erste Generation der Stammesvampire gebären. Man nennt sie Gen-Eins. Acht Gen-Eins Vampire schlossen sich zusammen und machten es sich zur Aufgabe, ihre Väter ein für alle mal aufzuhalten. So entstand der Orden, wo von nur noch zwei der Gründungsmitglieder heute leben. Der Anführer Lucan und der eiskalte Tegan. Doch ein Gründungsmitglied hat dafür gesorgt, dass sein Vater in Sicherheit gebracht wurde, damit er nicht vom Orden getötet werden konnte.

Eigene Meinung:

Die Inhaltsangabe ist allgemein gehalten. In den einzelnen Büchern geht es um die Mitglieder des Ordens Lucan, Dante, Tegan, Rio, Nikolai, Andreas Reichen, Kade, Brock, Hunter, Gideon und Chase. Diese Vampire wollen Dragos, dessen vorfahre den Ältesten in Sicherheit gebracht hatte, aufhalten und beseitigen.
Lara Adrian bringt im Oktober den 13. Band raus. Ich kann nur von 11 Bändern sprechen ( 10 davon auf dem Bild zu sehen plus ein Sonderausgabe "Alles über die Welt von Lara Adrians Stammesvampire" mit dem enthaltenen Band "Versprechen der Nacht"), weil ich selbst auch nicht weiter gelesen habe.
Die Bücher sind spannend geschrieben, dass ich jedes Band kaum aus der Hand legen konnte.
Dennoch musste ich feststellen, dass diese Reihe für mich beendet war, weswegen ich die nächsten Bänder dann nicht mehr gelesen habe.
Plötzlich tauchten Charakteren auf, welche zuvor kaum oder noch nie erwähnt wurden sind und wirkte daher auf mich, dass diese Reihe unbedingt weiter gehen muss, obwohl ich es im Band "Erwählte der Ewigkeit" ein schönes und auch für mich abgeschlossenes Ende fand.

Trotz alledem eine sehr gelungene Reihe, welche ich immer wieder gerne in die Hand nehme.

Bewertung:

Ein Stern weniger, für dieses (für mich) gezwungene weiterführen der Reihe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen